Dachdecker vollbringen regelrechte Heldentaten

Alles rund um Dachsanierungen

Egal ob Schäden im Dach vorhanden sind, die Heizkosten zu hoch sind, oder ob es lediglich um eine Verbesserung der Optik geht - für eine Dachsanierung gibt es viele Gründe.

Was ist eine Dachsanierung eigentlich?

Bei der Sanierung von Dächern handelt es sich um eine Reparatur oder Modernisierung. Diese Maßnahme kann für drei verschiedene Dinge dienen: die Beseitigung von Schäden, eine Verbesserung der Optik und damit eine Erhöhung des Wohnstandards, oder die Einsparung von Heizkosten.

Bei der Sanierung des Daches aus optischen Gründen, werden meist lediglich die alten Dachpfannen runtergenommen und durch neue, modernere ersetzt. So können aber nicht nur die Farben von Dachpfannen ausgewechselt werden, sondern auch eventuell ein ganz anderer Stil des Daches angestrebt werden, indem man statt die klassischen Dachpfannen durch andere Materialien austauscht.

Sollen Heizkosten eingespart werden, müssen die Dachpfannen ebenfalls runtergenommen werden, müssen aber nicht zwangsweise durch Neue ausgetauscht werden. Hierbei geht es lediglich darum, den Dachstuhl mit einer Wärmedämmung auszustatten und später wieder mit einer Dachplane und den neuen oder alten Dachpfannen zu versehen.

Bei der Beseitigung von Schäden sind die Handwerksarbeiten breit gefächert. Nach einem Brand kann es beispielsweise sein, dass alle Komponenten des Daches erneuert werden müssen. Dazu zählen der Dachstuhl, die Dachplane, Wärmedämmungen und Dachpfannen. Bei kleineren Schäden wie einzelnen kaputten Dachpfannen, ist der Aufwand der Reparatur natürlich deutlich geringer.

Wann ist eine Sanierung sinnvoll oder nötig?

Ob und wann eine Sanierung nötig ist, stellt am besten ein Dachdecker, wie z.B. Deharde Dachdeckerei fest.
Sollte man sehr hohe Energiekosten haben, ist es sinnvoll über eine Erneuerung des Daches nachzudenken, da die Ausgaben für eine Sanierung sich auf Dauer rentieren. Bei Schäden wie Lücken im Dach sollte natürlich sofort gehandelt werden, um die Ausdehnung der Schäden zu vermeiden.

Mit welchen Kosten muss gerechnet werden?

Die letztendlichen Kosten für die Sanierung eines Daches lassen sich nicht genau bestimmen, da diese sehr stark variieren können. Hierbei kommt es vor allem auf das verwendete Material, die Fläche des zu sanierenden Daches und auf die Ausgangslage an. Auch die Kosten für Handwerker schwanken stark, da nicht jede Firma dasselbe Honorar für die Arbeit verlangt. Pro Quadratmeter Dach muss aber mindestens mit 200€ gerechnet werden.

Wie viel Zeit wird benötigt?

Wie viel Zeit genau benötigt wird, bis die Dachsanierung vollständig abgeschlossen ist, lässt sich ähnlich wie bei den Kosten nicht genau sagen. Je nachdem, wie stark die Schäden sind, die behoben werden müssen, oder ob es sich sogar um einen kompletten Ab- und Neubau des Dachgedecks handelt, kann es sein, dass die Handwerker deutlich mehr Zeit benötigen. Die meisten Dachsanierungen dauern jedoch etwa zwischen einer und vier Wochen.


Teilen